Als gebürtige Stuttgarterin stand ich schon im Kindergarten auf der Bühne und hegte bereits damals den Traum, dieser Tätigkeit eines Tages auch beruflich nachzugehen.

In der Schulzeit begann ich damit, Gesangs- und Klavierunterricht zu nehmen und wurde zum festen Mitglied in der Theater-AG meines Gymnasiums. Später kam Tanzunterricht dazu und darüber hinaus fing ich an, an einem amerikanischen Theater – dem Stuttgarter Kelley Theater – zu spielen und dort in Stücke wie „Les Misérables“, „Fiddler on the roof“ und „Dirty Rotten Scoundrels“ meine erste Musicalerfahrung zu sammeln.

Nach meinem Abitur wurde ich an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München aufgenommen und studierte dort acht Semester, bevor ich 2012 mein Diplom als Musicaldarstellerin erhielt.

Seither arbeite ich freiberuflich als Schauspielerin und Sängerin.


Meine bisherige Karriere führte mich an Häuser wie das Nationaltheater Mannheim, die Salzburger Festspiele, das Theater Hof, das Deutsche Theater München, das Kammertheater Karlsruhe, die Freilichtspiele Schwäbisch Hall sowie das Theater in Kempten.

Mein Repertoire umfasst unter anderem Rollen wie Elisabeth I. in „Nicht Maria Stuart“, Maria Magdalena in „Jesus Christ Superstar“, Inga in „Frankenstein Junior“, Sr. Robert Ann in „Non(n)sens“, Kate Monster und Lucy d. Schlampe in „Avenue Q“, sowie den Hutmacher in „Alice im Wunderland“.

Aber auch Produktionen wie „Im weißen Rössl“, „Kiss me Kate“, „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Cyrano de Bergerac“, Sekretärinnen“ und „Rain Man“ finden Platz auf meinem Lebenslauf.

Ich bin ein sehr zielstrebiger, strukturierter und disziplinierter Mensch, was sich auch in meiner Arbeit spiegelt. Mit der Überzeugung, dass Musical in Deutschland mehr sein kann, als musikalisches Unterhaltungstheater, aber auch dass die Vielseitigkeit des Musicalstudiums in allen Bereichen der darstellenden Künste neue Möglichkeiten eröffnet, bin ich eine Künstlerin auf vielen Ebenen, die nie die Begeisterung für ihren Kindheitstraum verloren hat.